10 gute Gründe für das Online-Trading mit binären Optionen und CFDs

Online-Trading bietet jedem Privatanleger die Chance, über das Internet Dinge wie binäre Optionen, CFDs oder Forex zu kaufen und damit Geld zu verdienen. Bevor Sie in eines dieser Produkte tatsächlich investiert, sollten Sie sich natürlich über die Vor- und Nachteile und vor allem über die Chancen und Risiken informieren. Allgemein gibt es jedoch einige Gemeinsamkeiten bei all diesen Anlageformen.

Zum einen müssen Sie einen Broker finden, der die jeweiligen Produkte im Angebot hat. Der Forex-Handel etwa ist bereits seit vielen Jahren etabliert und viele Unternehmen stellen Kunden dafür eine eigene Handelsplattform bereit. Der Handel mit binären Optionen hingegen ist noch nicht ganz so alt, trotzdem haben sich auch hier in den vergangenen Jahren zahlreiche Broker auf dem Markt etabliert.

Unabhängig von der Anlageform, für die Sie sich entscheiden, finden Sie hier zehn gute Gründe, die für das Online-Trading sprechen.

Hohe Rendite

Dieser Punkt ist besonders wichtig und hat schon viele Anleger überzeugt: Viele Märkte, auf die Sie heute über das Internet zugreifen können, bieten die Chance auf hohe Renditen. Bei manchen Anlageformen (zum Beispiel Forex oder CFDs) wird zudem ein Hebel eingesetzt. Dadurch können Sie selbst von sehr geringen Kursbewegungen profitieren – umgekehrt bedeutet das allerdings auch, dass Sie den Markt im Blick behalten sollten, um keine hohen Verluste zu erleiden.

Kurze Laufzeit

Beim Online-Trading geht es in der Regel nicht um langfristige Investitionen. Vielmehr kaufen und verkaufen Sie meist noch am gleichen Tag, oft sogar innerhalb von wenigen Minuten. Sie können also sehr schnell Gewinne erzielen und profitieren zudem davon, dass Sie innerhalb kürzester Zeit viel über Märkte und Kursbewegungen erfahren.

Niedrige Investitionen

Viele Märkte, auf denen Sie heute über das Internet aktiv sein können, waren vor einigen Jahren für Privatanleger noch gar nicht zugänglich. Devisen etwa wurden früher ausschließlich durch professionelle Händler ge- und verkauft. Durch das Online-Trading haben Sie hingegen heute die Chance, selbst an vielen Märkten aktiv zu werden, ohne dafür hohe Summen einsetzen zu müssen. Manche Broker für binäre Optionen etwa bieten den Kauf dieser Optionen bereits ab fünf oder zehn Euro pro Transaktion an.

Kein direkter Kauf der Basiswerte

Dieser Punkt ist vor allem für Optionen aller Art sowie für CFDs wichtig: Sie müssen die Basiswerte nicht direkt kaufen, stattdessen setzen Sie nur auf die Entwicklung der Kurse dieser Werte. Dadurch haben Sie auch die Möglichkeit, von der Entwicklung der Rohstoffpreise oder der Aktienindizes zu profitieren, die Sie anders gar nicht selbst kaufen könnten.

Gewinn auch bei fallenden Kursen

Neben der Tatsache, dass Sie die Basiswerte nicht direkt kaufen, sondern lediglich auf die Entwicklung der Kurse setzen, haben Sie mit Optionen zudem die Chance, selbst bei fallenden Kursen Geld zu verdienen. Für Aktienbesitzer klingt das wie ein Traum, sie müssen schließlich darauf hoffen, dass der Kurs nach dem Kauf steigt. Bei Optionen oder CFDs hingegen kommt es nur darauf an, dass Sie die Entwicklung des Marktes richtig vorhersehen. Binäre Optionen bieten sogar noch einen weiteren Vorteil: Hier müssen Sie nur vorhersehen, ob ein Kurs steigt oder fällt, die Höhe der Kursentwicklung spielt für die Rendite keine Rolle.

Einfacher Zugang

Oben wurde bereits kurz angesprochen, dass viele Märkte erst über das Internet auch für Privatanleger zugänglich gemacht wurden. Darüber hinaus profitieren Sie beim Online-Trading von einem weiteren Vorteil: Der Zugang ist ganz leicht möglich, zum Beispiel über den eigenen Browser und – je nach Broker – oft sogar über mobile Geräte.

Handel rund um die Uhr

Abgesehen vom einfachen Zugriff auf die Märkte können Sie über das Internet auch zu fast jeder Tages- und Nachtzeit handeln. Mit Hilfe von Optionen können Sie zum Beispiel auf die Entwicklung der Märkte in Asien setzen, wenn die Börsen ein Europa geschlossen sind, später profitieren Sie dann von Rohstoffkursen, die an der Börse in Chicago ermittelt werden.

Umfangreiches Angebot

Viele Online-Broker bieten ihren Kunden nicht nur Zugriff auf eine eigene Handelsplattform. Darüber hinaus gibt es hier meist noch viele weitere Funktionen, zum Beispiel genaue Charts und Analysemöglichkeiten. Das hilft Ihnen dabei, sich vor jedem Kauf genau zu informieren und die Märkte jederzeit im Blick zu behalten.

Guter Kundenservice

Natürlich ist nicht jeder Broker perfekt, deshalb ist dieser Aspekt nicht universell gültig. Viele Broker versuchen jedoch, mit ihrem Kundenservice neue Anleger anzulocken – der Wettbewerb hat also positive Folgen. Neben einer umfangreichen Betreuung und einer schnellen Beantwortung aller Fragen sollte ein guter Broker zusätzliche Informationen bieten, etwa Schulungsmaterial für Einsteiger oder Webinare für fortgeschrittene Anleger.

Demokonto bietet kostenlosen Einstieg

Gerade für Einsteiger ist es sehr wichtig, zunächst einmal mit einem kostenlosen Demokonto den Handel zu üben. Bei den meisten Brokern ist das problemlos möglich, zudem haben Sie darüber die Chance, die Handelsplattform und deren Funktionen zu testen.

Optionen Tipp:

Forex Empfehlung:

Risikohinweis: Binäre Optionen, CFDs und weitere Hebelprodunkte weisen ein hohes Risiko auf. Sie sind nicht für alle Anleger geeignet, weil es möglich ist, sein gesamtes Kapital zu verlieren. Handeln Sie nur mit Geld, das Sie problemlos verlieren können. Lassen Sie sich bei Bedarf persönlich und professionell beraten. Der Inhalt dieser Website darf nicht als persönliche Anlageberatung verstanden werden.